Förderung im CW FED

Förderung 2020 Familienentlastender Dienst Christophorus-Werk Lingen e. V.

 

 

Die johannes-schlütke-Stiftung förderte im Jahr 2020 zwei Freizeiten für Menschen mit Behinderungen und trug damit zur Entlastung von Angehörigen bei.

Zehn Teilnehmer haben in "Schnapps Hof", einem Gästehaus direkt am Möhnesee, eine tolle Zeit miteinander verbracht. Eine Kinderfreizeit mit sechs Kindern führte nach Nordhorn mit Bootsfahrt auf der Vechte und Besuch des Tierparks sowie einer lustigen Modenschau am Abend mit Verkleidungsaktivitäten.

Zudem konnte die Töpfergruppe unterstützt werden als auch die Ausstattung des Betreuungsraumes des FED durch Anschaffung eines unterfahrbaren Tisches für Rollstuhlfahrer  und weiterer Möbel komplettiert werden.

 

 

Fahrt mit dem Boot

Der Kreativraum im FED

Familienentlastender Dienst (FED) Christophorus-Werk Lingen e.V.

Familienentlastender Dienst (FED)
Christophorus-Werk Lingen e.V.

Innerhalb des Christophorus-Werk Lingen e.V. spielt der Familienentlastende Dienst eine zunehmend wichtige Rolle. Er gilt zu Recht mit als Wegbereiter der teilweise notwendigen Entwicklung weg von der stationären Versorgung – hin zur ambulanten Assistenz und folgt damit dem Normalisierungsprinzip, ein zentraler Bestandteil der Inklusionsentwicklung.

Die Mitarbeiter dieses Fachdienstes bieten assistierende, professionelle, individuelle und familienorientierte Angebote für Menschen mit Handicap und deren Angehörigen an.

Der Familienentlastende Dienst des Christophorus-Werk Lingen e.V. entwickelt jedes Jahr ein umfangreiches Freizeit- und Reiseangebot für die Betroffenen. Damit wird eine zusätzliche Teilhabe am öffentlichen Leben angeboten, die Selbständigkeit wird gefördert, Familien werden in dieser Zeit von den Betreuungsaufgaben entlastet. Diesen Bereich will die johannes-schlütke-Stiftung regelmäßig fördern.